Einholen der Sternsinger, 160110 (2)

Fotos: Die Sternsinger von St. Michael in Munster und Faßberg – hier die Munsteraner Gruppe – wurden in den Sonntagsgottesdiensten nach getaner und vor allem erfolgreicher Arbeit  wieder eingeholt. (D. breuer) Januar 2016

Logo-Sternsinger-Aktion
Sternsinger-Einholen

Soeben waren die Sternsinger von St. Michael im Gottesdienst eingeholt worden. Sie freuen  sich über den großen Erfolg, den die 4.536,83 EURO bedeuten und werden am Samstag in  Hildesheim bei der großen Dankveranstaltung dabei sein. (D. Breuer)                Januar 2017

Großer Erfolg für St. Michael-Sternsinger in Munster und Faßberg

Die Sternsinger von St. Michael, die in der vergangenen Woche in Munster und Faßberg unter dem Motto Segen bringen – Segen sein unterwegs waren, können mehr als stolz auf ihre Leistung und das Ergebnis ihres Einsatzes sein. Dabei waren es in diesem Jahr viele Ersttäter und noch dazu äußerst kleine Knirpse, die sich in den Dienst der guten Sache stellten. Drei Jahre war die jüngste der Munsteraner Truppe alt und von den 12 Faßberger Sternsingern waren acht alte Hasen und vier zum ersten Mal dabei. Die Munsteraner Sternsinger besuchten die Kindertagesstätte ihrer Kirchengemeinde, das CMS-Pflegewohnstift und in der Stadtbücherei wurden sie sogar von Bürgermeisterin Christina Fleckenstein empfangen. Hier galt ihr C(hristus)+M(ansionem)+B(enedicam) - Christus segne dieses Haus – den Bewohnern der ganzen Stadt. 85 Familien haben die Munsteraner Gruppen besucht und die Faßberger in der Obhut von Dieter Graßler klopften an 38 Wohnungstüren. Für die Sammelbüchsen, mit denen um eine Spende für die ungezählten notleidenden Kinder in der Welt gebeten wurde, waren jeweils die kleinsten Sternsinger zuständig. Mit großem Erfolg! Als sie in der Heilig-Geist-Kirche in Faßberg und in St. Michael während des Sonntagsgottesdienstes wieder eingeholt wurden, hatten sie insgesamt 4.717, 28 EURO zusammen gesungen. Ein stolzer Betrag! Der Dank gilt nicht nur den eifrigen Sternsingern und ihren unermüdlichen Helfern, sondern auch den großherzigen Spendern. Als am Sonntag eine junge Frau die Sternsinger in der St. Michael-Kirche sah, gestand sie voll Wehmut, dass sie 1973, also vor 45 Jahren beim ersten Sternsingen in Munster unter Militärpfarrer Albrecht Przyrembel das gelbe Gewand getragen hat, welches ein Junge über seinen Schultern hatte. Pfarrer Jacek Kubacki dankte allen und Cheforganisator Dietmar Rose händigte den Kindern eine Erinnerungs- und Dankurkunde aus.  Am Donnerstagnachmittag sind sie noch im DRK-Altenheim zu Gast und es ist nicht auszuschließen, dass sogar die 5.000,- EURO – Marke erreicht wird. Das Dreikönigssingen des  Kinderhilfswerkes Sternsingen und des BDKJ ist das weltweit größte Hilfswerk von Kindern für Kinder. Unter den diesjährigen Liedern, die die Kinder in den Gottesdiensten und bei ihren Hausbesuchen begeistert sangen, sind regelrechte Ohrwürmer, die noch lange nachklingen werden.

 

 

St. Michael, Sternsingen,2018
St. Michael, Sternsingen, 2018 a